Erst nicht, jetzt doch – nach einigem hin und her darf der Barfußpark etwas später als üblich seine Türen öffnen. Wir freuen uns riesig auf euch/Sie!

Es gibt einige neue Stationen: Den „Klangwald“, in dem eindrucksvoll erlebar wird, wie der Wald klingt, die „Schätzsteine“, die große und kleine Kinder in Erstaunen versetzen – so viel wiegt der kleine Stein?! und der neue „Müllgarten“, eine der neuen Stationen, die zur Umweltbildung und zum Naturwissen beitragen. Die bekannten Stationen sind frisch aufgeputzt und die Highlights wie die Hängeseilbrücke sind natürlich auch noch da.

Damit alle trotz Corona eine unbeschwerte Zeit im Park verbringen können, hat das Team das Sicherheitskonzept noch weiter verfeinert: Der Weg vom Parkplatz zur Kasse und auch der Waschplatz wurden für besseres „Abstandhalten“ verbreitert. Wer möchte, kann Wartezeiten an der Kasse vermeiden und bequem zuhause Online-Tickets kaufen. Gerade an Wochenenden ist das besonders wichtig, denn die Anzahl der Besucher*innen im Barfußpark ist begrenzt. Wer vorab ein Online-Ticket kauft, hat auf jeden Fall Zutritt.

JETZT BUCHEN JETZT BUCHEN