Die schönste Zeit des Jahres da! Wir hoffen mal wieder auf einen „ganz normalen Sommer“ mit baden gehen, Gartenfesten und langen, lauen Abenden. Und mit viel Barfußlaufen: Unsere Füße freuen sich auf die Freiheit! Im Barfußpark in der Lüneburger Heide können sie viel erleben: verschiedene Untergründe von Gras bis Glas und Herausforderungen von Balancierklötzen bis Sprungfedern – und dazu die längste Dschungelbrücke Norddeutschlands.

Nur 50 km südlich von Hamburg, direkt angrenzend an den Naturpark Lüneburger Heide, perfekt für den Kurzurlaub vom Alltag.

Mehr als viermal um die Welt tragen uns unsere Füße im Durchschnitt in unserem Leben! Und dafür werden sie eigentlich viel zu wenig beachtet. Wir sollten ihnen einmal etwas Gutes zu tun und sie in den Mittelpunkt rücken: 26 Knochen und über 30 Gelenke werden durch 20 Muskeln verbunden und durch mit 100 Bändern stabilisiert. Die Muskeln und Bänder sind unser Stoßdämpfer beim Gehen: Sie federn das gesamte Körpergewicht ab – wenn man die Fußmuskulatur gut trainiert. Dabei ist insbesondere das Barfußlaufen hilfreich: Ohne Schuhe wird die gesamte Geh-Belastung gleichmäßig über den ganzen Fuß verteilt. Alle Muskeln und Bänder können flexibel zusammenarbeiten und der Fuß rollt von hinten bis ganz vorne über die Zehen ab, wie eine Welle. Schuhe stützen oft an den falschen Stellen und verhindern so die natürliche Bewegung. Barfußlaufen ist für den Fuß also Training und Erholung zugleich, also: auf in den Barfußpark!